Weideaustrieb unserer Salers-Rinder

Wenn es Frühjahr wird in Grosselfingen, freut sich nicht nur der Mensch – auch unsere Salers Rinder sind erquickt! 🐄
Denn das bedeutet: Ab auf die Weide. 

Dort dürfen unsere Rinder –solange es genügend Grünfutter gibt – futtern, tollen und den Herrgott einen lieben Mann sein lassen. 
Na gut, manchmal ist auch ein bisschen Amore im Spiel 😉

Bieten die Weiden im Herbst nicht mehr genügend Nahrung für unsere Herden, geht es zurück in den heimeligen Stall. Da die Salers sehr robust sind – man könnte auch sagen wetterfest – genießen sie das Weideleben bei jeder Witterung. 

Warum unsere prachtvolle Bullen einen extra Transportservice erhalten?


Zum einen könnte es wegen des Herdenschutzinstinkts zu Konflikten zwischen Mensch und „Monsieur“ kommen. Zum anderen werden sie im Winter gemeinsam mit den Jungbullen gehalten, damit die Damen sich um den Nachwuchs kümmern können, sind also schon im Vorhinein räumlich von ihrem Harem getrennt🐮

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Öffnungszeiten

Mo–Fr von 08–17 Uhr

Kein Direktverkauf

share it!

Nützliche Links

DE-ÖKO-022
Deutsche-Landwirtschaft

Der Naturland – Verband für ökologischen Landbau e.V. entwickelt und verbreitet ökologische Wirtschaftsweisen regional, national und weltweit.

Adresse

Domäne Homburger Hof
Homburger Hof 1
72415 Grosselfingen

 

Telefon 07433 / 9892 221

Fax 07476 / 6146 843

Mobile 0162 / 2919 839

info@domaene-homburgerhof.de